Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hilflose Wortklaubereien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hilflose Wortklaubereien

Autor: «Haarsträubende Behauptung» – Replik zum Leserbrief vom 17. November 2010

Die freie Meinungsäusserung ist ein wichtiger Grundwert unserer direkten Demokratie. Leider darf man heute vor lauter politischer Korrektheit nicht mehr die Dinge beim Namen nennen. Wie Herr Crottet wissen wohl sicher die meisten Leute genau, was man unter einem «schwarzen Schaf» versteht.

Viele Gegner der Ausschaffungsinitiative geraten offenbar in Argumentationsnotstand. Mit hilflosen Wortklaubereien versucht man krampfhaft, die Initianten in eine rechtsextreme Ecke zu drängen. Gewisse Gegner würden lieber die SVP aus der Schweiz ausschaffen als die kriminellen Ausländer.

Haarsträubend finde ich den Vergleich mit der Zeit der Nazi-Diktatur. Es ist ein grosser Unterschied, ob man in einer menschenverachtenden Diktatur (aus humanitären Gründen) Gesetze missachtet oder in einer Demokratie.

In einer immer stärker globalisierten Welt hat auch die Schweiz das Recht, gewisse Gesetze den neuen Gegebenheiten anzupassen.

Autor: Hans Schnell, Schmitten

Mehr zum Thema