Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hin und Her um Rücktrittsgerüchte in Rom

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rom Im hoch verschuldeten Italien klammert sich der angeschlagene Regierungschef Silvio Berlusconi an die Macht. Der Druck der Finanzmärkte steigt und die Regierungskoalition verliert immer mehr Parlamentarier; Innenminister Roberto Maroni rief Berlusconi zum Rücktritt auf. Dieser aber dementierte: «Gerüchte über meinen Rücktritt entbehren jeder Grundlage», erklärte der angeschlagene Chef der italienischen Mitte-rechts-Regierung. Die Berlusconi nahestehenden Publizisten Giuliano Ferrara und Franco Bechis sprachen dagegen vom bevorstehenden Rücktritt des «Cavaliere».sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema