Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hingis im Halbfinal gegen Rubin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Martina Hingis gewann in Tokio den Viertelfinal gegen die Russin Anna Kurnikowa fast mühelos mit 6:2, 6:0. In der Nacht auf Samstag traf die topgesetzte Schweizerin auf Chanda Rubin (USA/Nr.7), die sich gegen die Südafrikanerin Amanda Coetzer (4) mit 6:4, 6:4 durchgesetzt hatte. Im andern Halbfinal standen sich Sandrine Testud (Fr/6) und Katarina Srebotnik (Sln) gegenüber.

Das Spiel zwischen Hingis und der als Nummer 5 gesetzten Russin dauerte nur 47 Minuten. «Nachdem ich zu Beginn zwei, drei schöne Punkte gewonnen hatte, lief alles wie am Schnürchen», sagte Hingis.

WTA-Turnier (1,08 Mio Dollar). Martina Hingis (Sz/1) s. Anna Kurnikowa (Russ/5) 6:0, 6:2. Sandrine Testud (Fr/6) s. Nathalie Tauziat (Fr/3) 7:6 (7:4), 6:0. Chanda Rubin (USA/7) s. Amanda Coetzer (Sa/4) 6:4, 6:4. Katarina Srebotnik (Sln) s. Lila Osterloh (USA) 7:6 (8:6), 6:1. – Hingis – Rubin, Srebotnik – Testud.

Mehr zum Thema