Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Historischer Neustart: Gründung der SG Bösingen-Laupen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An den Generalversammlungen der Schützengesellschaften Bösingen-Laupen und Laupen wurden die rechtlichen Beschlüsse gefasst, die der Neugründung die gemeinsame Zukunft ermöglichen.

Dank der hervorragenden Vorarbeit der Präsidenten Urs Grossrieder und Matthias Jorns und ihrer Vorstände wurden sämtliche Traktanden ohne Gegenstimme abgehandelt. Erstmals entstand so eine Schützengesellschaft über die Kantonsgrenze hinweg. Im bernischen Laupen wird geschossen, im freiburgischen Bösingen ist der Rechtssitz.

Die Schützengesellschaft Laupen bezweckt künftig den Betrieb und den Unterhalt der Schiessanlage als Besitzerin, so dass die bestehenden Verträge automatisch weiterlaufen. Dem neuen Verein obliegt die Organisation des Schiessbetriebes, die Durchführung der Bundesübungen, die Aufrechterhaltung der kameradschaftlichen Anlässe. Einstimmig gewählt wurde der achtköpfige Vorstand, der von Urs Grossrieder präsidiert wird.

Voraussetzung für die konfliktfreie Fusionierung war der seit Jahren reibungslose gemeinsame Schiessbetrieb und die Schrumpfung der einst so erfolgreichen Schützengesellschaft Laupen. Eine vereinfachte administrative und finanzielle Führung und erweiterte Möglichkeiten bei Schiesskonkurrenzen sind die Vorteile. Basis bleibt die bisherige Kameradschaft und die Begeisterung für den freiwilligen Schiesssport.

Mehr zum Thema