Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hochschule sucht erneut Direktor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Der Staatsrat nimmt zur Kenntnis, dass Olaf Meyer an seinen Chancen zweifelt, seinen Auftrag an dieser Bildungsstätte erfolgreich erfüllen zu können.» So kommunizierte die Volkswirtschaftsdirektion gestern den Rücktritt des neuen Direktors der Hochschule für Wirtschaft per Ende Oktober. Meyer hat am 1. Oktober 2011 die Nachfolge von Lucien Wuillemin als Direktor angetreten. Zuvor war er ab 2010 stellvertretender Direktor der Schule gewesen.

In seiner Mitteilung anerkennt der Staatsrat die grossen wissenschaftlichen Kompetenzen von Olaf Meyer insbesondere im Finanzbereich. In diesem Bereich habe er während seiner Amtszeit auch einen grossen Beitrag für die Schule geleistet. Unter Meyer habe die Schule die internationale Zusammenarbeit stark ausgebaut, was es der Schule erlaubt habe, sich weiterzuentwickeln.

Der Direktor habe sich nun entschlossen, sich nach der Probezeit «neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen», so der Staatsrat. Ein Führungswechsel sei für eine Ausbildungsstätte von der Grösse der Hochschule für Wirtschaft immer eine heikle Etappe. Deshalb wird die Stelle des neuen Direktors demnächst ausgeschrieben.

Zwischenzeitlich wird der stellvertretende Direktor, Beat Achermann, die Leitung interimistisch übernehmen. Gemäss der Mitteilung sind alle nötigen Massnahmen ergriffen, um in der Zwischenzeit den reibungslosen Betrieb der Hochschule zu garantieren.

Volkswirtschaftsdirektor BeatVonlanthen respektiert den Entscheid Meyers, nachdem beide Seiten nach einem Jahr Bilanz gezogen haben. Vonlanthen betont, dass die Nachfolge sehr rasch geregelt werden müsse. «Ich muss mir überlegen, ob ich das Pflichtenheft oder das Profil anpassen muss», sagte er. Er denkt zwar nicht, dass dies der Fall sein wird. «Aber ich will grosses Gewicht legen auf Erfahrung in der Führung und auf eine breite Übersicht.»

 

Mehr zum Thema