Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hochwasser: Koordination mit Kanton Bern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch der Kanton Bern wird aufgrund einer Motion eine Studie zum Hochwasserschutz im Grossen Moos durchführen. Um eine optimale Koordination zu erreichen, sei der Projektleiter der Berner Studie als Kontaktperson für die Freiburger Seite bestimmt worden, schreibt der Staatsrat im Bericht zur Studie. Idealerweise, so der Staatsrat weiter, sollten beide Kantone das gleiche Ingenieurbüro für die statistische Hochwasseranalyse beauftragen. Zudem sollte bei der Definition der Schutzziele auf die grösstmögliche Kohärenz zwischen den Kantonen geachtet werden. Grossrat Heinz Etter (FDP, Ried), der die Studie mit seinem Postulat angeregt hat, bedauert, dass die beiden Kantone nicht stärker zusammenarbeiten. «Bern hat eine Studie in Auftrag gegeben, die viel tiefer geht und sich auch stärker mit den Bedürfnissen der Landwirtschaft befasst», so Etter. hw

Mehr zum Thema