Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hochwasserschutz im Seebezirk: Kanton muss Kritik einstecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Bei der Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen des Wasserbauunternehmens Bibera (WBU) und der zuständigen kantonalen Stelle sind offenbar anhaltende Verstimmungen aufgetreten. Aufgrund einer Intervention von Grossrat Ueli Johner ist auf den Februar 2009 ein «runder Tisch» mit allen Beteiligten angesetzt worden, um die Situation zu klären. Die Vertreter des WBU wünschen sich klarere Vorgaben bei der Projektplanung und ein pragmatischeres Vorgehen bei kleineren Schutzmassnahmen. hw

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema