Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hochwasserschutz steht erst am Anfang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einer Studie erarbeiten Experten Massnahmen, mit denen das Land und die Anwohner an der Bibera im Grossen Moos künftig vor dem Hochwasser geschützt werden sollen. Dafür haben die Delegierten des Wasserbauunternehmens Bibera am Mittwoch einem Kredit von 140 000 Franken zugestimmt. Bei der Definition der Massnahmen gegen das Hochwasser reden über 80 Interessenten mit. Nicht nur viele Privatbesitzer wollen ihre Wünsche einbringen, sondern auch der Kanton Freiburg und der Bund. Letztere finanzieren den Hochwasserschutz denn auch mit. hs

 Bericht Seite 7

Mehr zum Thema