Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hofer einmal mehr unschlagbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das bestens organisierte Turnier des Reitklubs Buecha – auf die Beine gestellt durch ein eingespieltes und sehr engagiertes Team – hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten seiner Art entwickelt. So erstaunte es nicht, dass die vier Concourstage von morgens früh bis abends spät voll ausgebucht waren mit über 800 Pferden in insgesamt 22 Springprüfungen.

Hauptevents bildeten die Prüfungen R130 und R135 vom Montagnachmittag, welche zur Tour Romande und zur Swiss-R-Challenge zählten. Einmal mehr in bestechender Form zeigte sich hier der Bösinger Routinier Urs Hofer. In der Siegerrunde der Kategorie R135, welche 21 Paare nach Absolvieren eines selektiven Parcours erreichten, wählte er mit seiner Fuchsstute die absolut engste Linie und ritt als Erster über die Ziellinie. Knapp dahinter ein weiteres bestens bekanntes Paar: Jacques Bruneau aus Müntschemier mit seiner cleveren Holsteiner Stute Raby May, der seinerseits Nicole Bruhin aus Gipf-Oberfrick mit Ladina XIX auf den dritten Platz verwies. Auszeichnen konnte sich in den beiden Hauptprüfungen auch Co-OK-Präsidentin Anja Peissard, welche zwei schöne Runden zeigte und ihre elfjährige Stute Pépite de la Cense zweimal in die Klassierungen ritt. Auf Rang 16 im R135 klassierte sich eine weitere Senslerin: Nicole Helfer aus Alterswil mit Aragon B CH.

Zahlreiche Freiburger Siege

Das Klassement der Prüfung R130 wurde in zwei Serien eingeteilt. Der Luzerner Pascal Bucher zeigte sich in Serie 1 im Sattel der CH-Stute Ulyssia du Purga unschlagbar und verdrängte Reto Kaufmann (Uttigen) und Eva Nydegger aus Schwarzenburg auf die Ehrenränge. In der zweiten Serie hiess der Sieger Marco Gurtner, Uttigen, der mit Fuchswallach Quant II die Basellandschafterin Yael Nicolet auf den zweiten Rang verwies.

Nicht nur in den Hauptkategorien, auch in anderen Klassen und regionalen Prüfungen konnten Reiterinnen und Reiter aus der Region Siege feiern. So liessen sich Nicole Richner (Seon, R125), Jean–Charles Phillot (Villargiroud, R125), Johanne Hermann (Massonnens, R125), Reto Kaufmann (Uttigen, R120), Loïc Sottas (Marsens, R120), Reto Kaufmann (Uttigen, R120), Marilyne Marra (Lossy, R120), Bruno Zahnd (Kirchdorf, R110), Oryane Monteillard (Vouvry, R105), Jasmine Roubaty (Düdingen, R100), Aline Zahnd (Bösingen, R105), Mégane Nicolet (Farvagny-le-Petit, R100), Frédéric Magnin (Murten, R115) und Johanne Hermann (Massonnens, R110) in die Gewinnerliste eintragen.

 

 Die detaillierten Resultate des Concours Plaffeien können unter www.zeitmessungen.ch abgerufen werden.

 

Ausblick: Eine Premiere in Plaffeien

A m Wochenende vom 22. – 24. August 2014 dürfen sich alle Reitsport-Fans auf einen weiteren Höhepunkt im Sense-Oberland freuen. Der Reitklub Buecha empfängt die besten regionalen Reiterinnen und Reiter zur Schweizermeisterschaft. Es wird der erste Anlass dieser Art auf Freiburger Boden sein. Informationen zu diesem Anlass sind unter www.reitklubbuecha.ch aufgeschaltet. ap

Mehr zum Thema