Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hoffen auf ein gutes Wintergeschäft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nur vereinzelte Kunden statt Hochbetrieb: Wegen der Covid-Pandemie läuft der Betrieb in einigen Sportgeschäften in diesem Herbst schlechter als in früheren Jahren. «Die Leute sind zurückhaltender. Sie warten mit der Skimiete ab, bis sie sicher sind, dass sie wirklich Ski fahren können», sagt etwa Heinz Egger von Mondo Sport in Murten. Unsicherheit bestehe einerseits in Bezug auf den Schnee, andrerseits stellten sich viele die Frage, ob der Skisport weiterhin erlaubt sein werde. Den Geschäften fehlen zudem die Einnahmen aus dem Verkauf von Trikots und Trainingsanzügen. «Viele Clubs haben Mühe, Sponsoren zu finden, und verzichten deshalb auf neue Bekleidung», sagt Christophe Mauron von Dany Sport in Marly. Positiver sieht es Mark Huber vom Sportgeschäft Sidecut am Schwarzsee: «Bis jetzt sieht es bei uns ganz gut aus. Es fehlt nur noch der Schnee.» Auf viel Schnee hoffen auch die Bergbahnen, die voll in den Wintersaison- Vorbereitungen stecken.

im

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema