Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Höhere Beiträge an Kulturstätten der Region Bern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Beiträge von Gemeinden an kulturelle Institutionen im Kanton Bern werden neu ausgehandelt. Laut einer Mitteilung des Gemeinderats bedeutet dies für die Gemeinde Schwarzenburg, dass sie ab dem Jahr 2016 jährlich 57 000 Franken bezahlen muss, statt rund 43 000 Franken wie bisher.

Die Mehrbelastung, die Schwarzenburg tragen muss, habe verschiedene Gründe, führt der Gemeinderat auf. So gebe es einen neuen Verteilschlüssel, der den Anteil der Gemeinden an den Kosten festlegt. Gestiegen sei gleichzeitig die Anzahl der Institutionen, die Anrecht auf Unterstützung haben, sowie auch der Betrag insgesamt für die Kulturförderung. Wie der Gemeinderat schreibt, sei er zwar mit dem neuen Verteilschlüssel für die Kosten einverstanden, nicht aber mit der laufenden Beitragserhöhung.

Bisher bezahlte die Gemeinde Schwarzenburg Beiträge an die vier grossen Kulturstätten der Stadt Bern. Dazu zählen Konzert Theater Bern, das Bernische Historische Museum, das Kunstmuseum Bern und das Zentrum Paul Klee. Ab dem Jahr 2016 sind es statt bisher vier neu insgesamt 13 regional bedeutende Institutionen, die subventioniert werden, darunter der Kulturhof Köniz und die Mühle Hunziken. Bis Ende September läuft bei allen Gemeinden eine Vernehmlassung über den Verteilschlüssel und über die Höhe der zukünftigen Gesamtkosten. tk

Mehr zum Thema