Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Holzbranche verlangt Unterstützung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburgische Verband für Waldwirtschaft (FVW) schliesst sich der Forderung der Schweizer Wald- und Holzbranche an: «Um sich im immer härter werdenden Wettbewerb mit der ausländischen Konkurrenz zu behaupten, unterstützt der Freiburgische Verband für Waldwirtschaft die von der Schweizer Wald-Holz-Kette geplanten Massnahmen», schreibt der FVW in einer Medienmitteilung. «Mit dem Höhenflug des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro werden Schweizer Holzkonstruktionen auf dem Markt mit bis zu 40 Prozent günstigerem Holz konkurrenziert.»

Die Schweizer Wald- und Holzbranche rechnet mit einem Ertragsausfall von rund 165 Millionen Franken und forderte deshalb Mitte Februar elf Massnahmen vom Bund (die FN berichteten). Dabei gehe es darum, den Verlust von Arbeitsplätzen zu verhindern. Insbesondere drei dieser elf Massnahmen seien besonders wichtig für den Kanton Freiburg, schreibt der FVW: Mehr Subventionen für Waldwege, Bundeshilfe für den Seilkraneinsatz und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für weitere Leistungen des Waldes wie zum Beispiel Biotope. emu

Mehr zum Thema