Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Huber kam mit neuer Strecke am besten zurecht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Berglauf von Jaun wurde in diesem Jahr auf einer neuen Strecke ausgetragen. Sie führte nicht mehr von Im Fang hinauf zum Soldatenhaus. Start und Ziel befinden sich nun in Jaun. Dazwischen gilt es, 10,5 Kilometer am Fusse der Gastlosenkette zu bewältigen.

Erster Sieger auf dieser neuen Strecke wurde Erich Huber. Der Läufer vom LAT Sense gewann in 53:20 Minuten und verwies Pierre-Yves Cardinaux (CS Vallée du Flon) um 1:37 Minuten auf den zweiten Rang. Dritter wurde André Pittet, der sich in der Kategorie der M50 durchsetzen konnte. Als Zehnter noch in den Top 10 klassierte sich Peter Zbinden vom SC Alterswil (3. M50).

Bei den Frauen dominierten die erfahrenen Läuferinnen. Es siegte Georgette Terrapon (CS Vallée du Flon) in 1:13:19 Stunden vor Pierrette Barbey (SA Bulle), beide in der Kategorie F50 startend. fs

Mehr zum Thema