Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

+ Hubert Perler, Wünnewil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 29. Juni 1930 wurde Hubert Paul Josef als jüngstes Kind von Alfons und Ida Perler-Bilgeri geboren. Mit seinem Bruder Marius und seiner Schwester Gaby erlebte er eine schöne Kindheit. Die Primarschule besuchte er in Wünnewil. Beim damaligen Organisten und Lehrer Viktor Tinguely erlernte er das Klavierspiel. Nach der Primarschule verbrachte er zwei Jahre im Institut Guglera, wo er das Horn erlernte. Seine Schulzeit beendete er mit einem Jahr am Kollegium St. Michael in Freiburg.Anschliessend besuchte Hubert Perler die landwirtschaftliche Schule in Grangeneuve. Den Beruf als Bauer hat er aber nur kurz ausgeübt. Vielmehr hat er eine Maurerlehre in der Baufirma seines Vaters Alfons abgeschlossen. Er fand dort seine Berufung und ist dem Baugeschäft treu geblieben. Zusammen mit seinem Vater und seinem Bruder hat er 1956 die Firma A. Perler und Söhne gegründet. 1973 entstand daraus die Perler AG.Hubert war es immer wichtig, jungen Leuten eine Ausbildung zu bieten und auch in härteren Zeiten die Arbeitsplätze zu erhalten. Er war auch nach seiner Pensionierung an der Firma interessiert, hat auch in Zeiten seiner Krankheit noch kleinere administrative Arbeiten erledigt, und war bis zu seinem Tod Mitglied des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung.Eine grosse Stütze war für ihn seine Familie. Im Cäcilienverein lernte er Angèle Lottaz kennen. Der Heirat 1956 folgte im gleichen Jahr der Einzug in das neue Haus in der Birchegg 1. Zwischen 1958 und 1968 wurden die vier Kinder geboren. Grosse Freude machten ihm später seine beiden Enkel Alain und Joel.Hubert sang während 51 Jahren im Cäcilienverein, erhielt 1996 die päpstliche Verdienstmedaille Bene merenti und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. In der Pfarreimusik war er während 18 Jahren aktiv – während einiger Zeit im Vorstand als Sekretär – und wurde Ehrenmitglied. Nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Verein u. a. als Fahnenpate verbunden. Er erfreute sich auch am Garten und am Angeln.Daneben war er während zwölf Jahren im Gemeinderat, während vieler Jahre Vize-Präsident der Wasserversorgungsgenossenschaft Wünnewil sowie Mitglied der Alp- und der Käsereigenossenschaft.Er hat sich immer Zeit für seine Familie genommen. In den letzten knapp zehn Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, was mehrere Spitalaufenthalte nötig machte. Zudem bereitete ihm das Gehen immer mehr Mühe. Eine besondere Freude war es für ihn aber, im Jahr 2006 die goldene Hochzeit mit Angèle zu feiern.Hubert hat seine gesundheitlichen Probleme mit viel Geduld und dank grosser Unterstützung von Angèle und der ganzen Familie angenommen. In den letzten Wochen liessen seine Kräfte nach, und er erholte sich nach einem weiteren Eingriff nicht mehr. Am Dienstag, 4. September 2007, ist er am späteren Nachmittag friedlich eingeschlafen. Eing.

Mehr zum Thema