Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hubertusmesse bei der Buchenkapelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Traditionell findet am letzten Sonntag im August die Hubertusmesse des Jagdschutzvereins Hubertus Sense in der Waldlichtung vor der Buchenkapelle statt – dieses Jahr bereits zum 28. Mal. Vereinspräsident Peter Schaller begrüsste die Teilnehmenden. Speziell dankte er den Grundeigentümern, Pfarrer Matthäus, der Sakristansfamilie Piller, den Jagdhornbläsern, dem Ehrenpräsidenten Marcel Bächler für die Koordination und Mithilfe am Gottesdienst, der Küchenmannschaft um Heribert Julmy und den vielen Helferinnen und Helfern.

Etwa 200 Personen lauschten den Worten von Pfarrer Matthäus von der Pfarrei Rechthalten-Brünisried, der über den heiligen Hubertus sprach. Die grosszügige Kollekte wurde aus aktuellem Anlass dem Unwetterkonto Schweiz überwiesen. Die Vereinsbläsergruppe Hubertus umrahmte die Messe mit wohlbekannten Stücken.
Anschliessend begaben sich die Teilnehmenden zum etwa 200 Meter entfernten Aserplatz, wo der traditionelle Spatz serviert wurde. Die bevorstehende Jagdzeit, die aufkommende Sonne und die Stimmung unter den Jägern vermochte eine angenehme Atmosphäre in die Waldlichtung zu zaubern. Bei Jagdhornklängen, Jägerliedern und einem schönen Balzgezwitscher, vorgetragen von Bläserkamerad Gallus, ging ein schöner Sonntag im Freundeskreis vorbei.

Mehr zum Thema