Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hundert Haushalte ohne Wasser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 An der Bahnhofstrasse in Düdingen gab es am Donnerstagabend um 19.30 Uhr einen Wasserrohrbruch. Eine grosse Menge Wasser lief von der Bahnhof- in Richtung Hauptstrasse. Um den Wasseraustritt zu stoppen, mussten mehrere Wasserleitungen vom Netz genommen werden. Als Folge davon waren rund hundert Haushalte ohne Wasser, teilte die Freiburger Kantonspolizei gestern mit.

Die Reparatur der Leitung dauerte ein paar Stunden, erklärte Düdingens Gemeindeammann Kuno Philipona gestern auf Anfrage. «Gegen zwei Uhr morgens hatten die betroffenen Haushalte wieder Wasser», so Philipona.

Noch klafft allerdings ein Krater in der Bahnhofstrasse, der vom Wasserrohrbruch herrührt. Die Strasse ist deshalb auf der Höhe der Häuser 1 bis 5 bis auf weiteres gesperrt. Eine Umfahrung ist signalisiert. Am Montagmorgen werde mit der Reparatur begonnen, sagte Düdingens Ammann. Er hoffe, dass die Bahnhofstrasse bis am Dienstagabend wieder normal befahrbar sei, sagte Kuno Philipona weiter. mos

Mehr zum Thema