Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Ich kann ihnen versichern, dass Feldschlösschen a

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Ich kann ihnen versichern, dass Feldschlösschen am Standort Freiburg festhält», sagte Interims-Chef Thomas Metzger in einem Interview mit der «La Liberté». Er erinnerte daran, dass Feldschlösschen seit der Vereinbarung aus dem Jahr 1998 gegen 10 Mio. Franken in Freiburg investiert habe. «Würden wir Cardinal fallen lassen, würde das heissen, dass wir eine falsche Wahl getroffen haben.» Die Vereinbarung läuft am 31. Dezember aus und wird nicht verlängert.

Die heute zum dänischen Brauerei-Konzern gehörende Feldschlösschen-Gruppe hatte 1998 auf Druck der Freiburger Bevölkerung und der Behörden am Cardinal-Standort Freiburg festgehalten. Ursprünglich wollte Feldschlösschen die Bierproduktion in Rheinfelden konzentrieren.

Mehr zum Thema