Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Idealer Start für abgeklärte Schweizer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Schweiz ist der Auftakt in die WM-Kampagne gelungen. Dank einer starken, abgeklärten Leistung gewann das Team von Ottmar Hitzfeld in Slowenien verdient mit 2:0. Die Slowenen gehören gemeinsam mit Norwegen, das gestern Abend überraschend in Island verlor, zu den härtesten Konkurrenten für die WM-Qualifikation. Die Tore für die Schweizer erzielten Granit Xhaka in der 20. und Gökhan Inler in der 51. Minute.

 Nach der 2:0-Führung zeigten die Schweizer, dass sie in den letzten Monaten an Reife dazugewonnen haben. Sie spielten die Partie unaufgeregt zu Ende und liefen nie Gefahr, den Sieg noch aus den Händen zu geben. Einziger Wermutstropfen war aus Schweizer Sicht ein strenger Platzverweis gegen Tranquillo Barnetta.

Bereits in drei Tagen geht die WM-Qualifikation für die Schweizer in die nächste Runde. Am Dienstagabend treffen sie in Luzern auf Aussenseiter Albanien. fm

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema