Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Illegale Haltung: Exotische Tiere im Trend

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gemäss Arnaud Maeder, Direktor des Zoos La Chaux-de-Fonds, ist der Handel mit asiatischen Zwergottern streng geregelt. Die Tierart sei auf der Roten Liste gefährdeter Arten und im Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen aufgeführt. «Dass ein privater Tierhalter den Otter legal erworben hat, ist praktisch unmöglich», so Maeder. Das Tier sei deshalb wahrscheinlich auf illegalem Weg in die Schweiz gekommen. «Dieser Fall bestätigt einen leider zunehmenden Trend zu exotischen Haustieren», sagt der Zoodirektor. Unter diesen Tieren gebe es immer wieder illegal importierte geschützte Arten. «Wir appellieren an die Verantwortung der Leute, auf die Einfuhr solcher Tiere zu verzichten», sagt Maeder. Er hofft, dass der Fall des Fischotters zu einer Sensibilisierung der Leute beitragen könne. luk

Meistgelesen

Mehr zum Thema