Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Fang gewinnt spannendes Duell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Fang gewinnt spannendes Duell

Langlauf: Nacht-Staffellauf auf den Monts-de-Riaz

Im Fang entschied den Nacht-Staffellauf auf den Monts-de-Riaz nach einem hart umkämpften Rennen zu seinen Gunsten.

Der zum Freiburger Cup zählende und vom SC Romont auf den Monts-de-Riaz organisierte Nacht-Staffellauf fand bei besten Bedingungen statt.

Andreas Buchs mit Bestzeit

Dank Andreas Buchs und Dominik Cottier lag Im Fang stets an der Spitze. Auf der Schlussstrecke konnte der Junior Damian Cottier die Führung erfolgreich verteidigen, doch musste er hart kämpfen. Damien Hediger von der Gästestaffel aus Bex hatte nämlich zu einer Aufholjagd angesetzt und kam bedrohlich nahe, ehe er aber für seine Anstrengungen Tribut zahlen musste. Damian Cottier bewies einmal mehr seine Stärke auf kurzen Distanzen und seinen Siegeswillen. Hinter Im Fang und Bex belegten Grattavache, Romont und Plasselb die nächsten Plätze. Die beste Einzelzeit erreichte Andreas Buchs vor Benoît Dessibourg. Bei den Frauen war die Biathletin Caroline Kilchenmann am schnellsten. FN/gb

Staffel 3 x 5 km: 1. Im Fang (Andreas Buchs, Dominik Cottier, Damian Cottier) 31:34; 2. Bex (Dominique Schwab, Daniel Tissières, Damien Hediger) 31:47; 3. Grattavache (Julien Vial, Jean-Pierre Mesot, Bertrand Vial) 32:25; 4. Romont (Jean-Philippe Scaiola, Olivier Deschenaux, Frédéric Grandjean) 32:37; 5. Plasselb (Beat Trachsel, Anton Egger, Erich Grunder) 32:38; 6. Romont (Benoît Dessibourg, Colin Vuilloud, Laurent Michel) 32:59; 7. Im Fang (Pascal Niquille, Markus Mooser, Yvan Buchs) 34:19; 8. Alterswil (Daniel Pürro, Peter Zbinden, Beat Scheuner) 34:31; – Ferner die Frauenstaffeln: 17. Riaz-Grattavache (Nicole Donzallaz, Marie-Jo Jordan, Anne Philippona-Romanens) 41:20; 21. Im Fang (Caroline Kilchenmann, Elisabeth Mooser, Marie-Madeleine Kilchenmann) 43:51 (22 Staffeln klassiert).
Beste Einzelzeiten. Frauen: 1. Caroline Kilchenmann 12:25; 2. Donzallaz 12:29; 3. Caroline Bourqui (Romont) 13:53; 4. Jordan 14:13; 5. E. Mooser 14:16 (10 klassiert).
Männer: 1. Andreas Buchs 10:11; 2. Dessibourg 10:12; 3. J. Vial 10:16,1; 4. Beat Trachsel 10:16,5; 5. Schwab 10:31; 6. Dominik Cottier 10:33; 7. Tissières 10:37; 8. Hediger 10:39; 9. Scaiola 10:44; 10. Daniel Pürro 10:44; 11. Damian Cottier 10:48; 12. Mesot 10:52; 13. Anton Egger 10:53; 14. Deschenaux 10:56,6; 15. Grandjean 10:56, 9. (56 klassiert).
Novizen. Mädchen: 1. Mylène Schuwey (Im Fang) 4:18 (3 klassiert). Knaben: 1. James Egger (Plasselb) 3:25; 2. Steve Buchs (Im Fang) 3:44;. 3. Diego Buchs (Im Fang) 4:07 (10 klassiert).
JO I. Mädchen: 1. Malorie Ruffieux (Cerniat) 3:28; 2. Sylvia Blanc (Hauteville) 3:59 (4 klassiert). Knaben: 1. Yannick Romagnoli (Im Fang) 3:22; 2. Luka Buchs (Im Fang) 3:30 (7 klassiert).
JO II. Mädchen: 1. Aline Vuilloud (Romont) 7:35; 2. Gabriela Rauber (Im Fang) 7:52 (3 klassiert). Knaben: 1. Sven Buchs (Im Fang) 6:56; 2. Carlo Buchs (Im Fang) 6:59, 3. Michel Dousse (Plasselb) 7:09 (11 klassiert).
JO III. Mädchen: 1. Anaïs Rauber (Hauteville) 6:57; 2. Miriam Dousse (Plasseb) 7:30; 3. Florence Page (Romont) 7:31 (7 klassiert). Knaben: 1. Sven Egger (Plasselb) 6:06; 2. Sébastien Rauber (Im Fang) 6:24 (3 klassiert).

Mehr zum Thema