Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Forum Freiburg findet die erste Freiburger Immobilienmesse statt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Carole Schneuwly

Die Organisatoren der ersten Ausgabe der Freiburger Immobilienmesse waren sich am Freitag anlässlich der Eröffnung einig: Es sei höchste Zeit, dass Freiburg eine solche Messe erhalte. Die Erfahrungen in anderen Städten und Kantonen der Deutsch- und der Westschweiz hätten gezeigt, dass das Bedürfnis nach derartigen Messen bestehe, sagte OK-Präsident Christoph Joller, Präsident der Immobilien-Kammer Freiburg. Die Messe richte sich an Fachleute ebenso wie an das breite Publikum. «Wir sprechen Menschen an, die bereits Immobilienbesitzer sind, und solche, die es werden wollen», so Joller.

Die Immobilien-Kammer Freiburg hat zusammen mit dem Westschweizer Immobilien-Treuhänder-Verband USPI das Messepatronat übernommen. USPI-Vizepräsident Jean-Bernard Droux freute sich darüber, dass sich die Vertreter der Immobilienbranche erstmals in dieser Form dem Freiburger Publikum präsentieren könnten. Der Verband selber nütze die Gelegenheit, um an seinem Stand über Ausbildungsfragen in der Branche zu informieren.

Die Immobilienmesse sei nicht einfach «eine Messe mehr», betonte Beat Kunz, Direktor des Forums Freiburg. Vielmehr handle es sich um eine Informations- und Kommunikationsplattform, die gerade im Kanton Freiburg mit seinem starken Bevölkerungswachstum wichtig sei: «Bei der Wahl des Wohn- oder Arbeitsortes spielt die Qualität der Wohnverhältnisse eine entscheidende Rolle.»

Auch Volkswirtschaftsdirektor Beat Vonlanthen hielt die Bedeutung des Immobiliensektors für den Kanton Freiburg fest. Er dachte dabei nicht nur an die demografische Entwicklung, sondern auch an die Entwicklung des Bausektors und des Arbeitsmarktes.

Wohnen wie Barbapapa

Ehrengast der Eröffnung war Boardercross-Olympiasiegerin Tanja Frieden in ihrer Funktion als offizielle Botschafterin der Stadt Thun. In ihrer gewohnt spontanen Art sprach sie über sportliche Träume, die bereits in Erfüllung gegangen sind und über Wohnträume, die sie immer noch hegt. So wünsche sie sich dereinst ein grosses Haus am Thunersee, mit viel Grün und am liebsten mit so runden Formen, wie man sie von den Barbapapas kenne. In Freiburg hat sie, wie alle anderen Messebesucher, bis Sonntagabend Zeit, um ihr Traumobjekt zu finden.

Forum Freiburg, Granges-Paccot. Bis zum 20. April. Sa. 10 bis 19 Uhr, So. 10 bis 18 Uhr. Details: www.fr-immobilienmesse.ch.

Mehr zum Thema