Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Kampf gegen die Schwarzarbeit will der Kanton die Schraube anziehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine gesetzliche Grundlage für die Bekämpfung der Schwarzarbeit wurde im Kanton Freiburg erst 2012 eingeführt. Seither hat er auf Prävention gesetzt, namentlich mit Informationskampagnen bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Diese Strategie stösst jedoch an ihre Grenzen. Inspektoren berichten davon, dass sich die Situation auf Baustellen drastisch verschlechtert. Eine Grossrazzia brachte gar katastrophale Bedingungen zutage. Nun entsteht ein Aktionsplan, über den der Staatsrat bald befinden wird. Eine Arbeitsgruppe empfiehlt, die Strategie zu verschärfen und repressiver vorzugehen. Staatsrat Olivier Curty spricht von 15 Massnahmen, die von mehr Kontrollen bis zu einem Berufsausweis reichen.

uh

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema