Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Kanton bleibt Feuern weiter verboten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Im Gegensatz zu anderen Kantonen hebt Freiburg das Feuerverbot noch nicht auf. «Vorderhand bleibt alles beim Alten», bestätigte Nicolas Bürgisser, Oberamtmann des Sensebezirks, gestern auf Anfrage. Zwar habe sich laut der Experten des kantonalen Amtes für Wald, Wild und Fischerei die Situation etwas entschärft. Doch noch sei in manchen Regionen zu wenig Regen gefallen, um das allgemeine Verbot aufzuheben. «Besonders im Broyebezirk ist es noch immer zu trocken», so Bürgisser. In einigen Tagen werden Oberämter und Experten die Lage neu beurteilen.

Seit dem 20. Mai ist es im Kanton Freiburg aufgrund der anhaltenden Trockenheit verboten, im Freien ein Feuer zu entfachen oder Feuerwerkskörper zu zünden. Das Verbot gilt nicht für Gas- oder Holzkohlegrills.cf

Mehr zum Thema