Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Vivisbachbezirk brodelts weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Personal des Gesundheitsnetzwerks des Vivisbachbezirks (RSSV) hatte sich schon im Sommer des vergangenen Jahres über «schwerwiegende Funktionsstörungen» beklagt und mit einem administrativen Streik gedroht (die FN berichteten).

Wie die Freiburger Sektion des Verbands des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) nun mitteilt, weigere sich das Gesundheitsnetzwerk, die Resultate eines entsprechenden Audits öffentlich zugänglich zu machen. Ende August dieses Jahres sei das Personal dann zu einer Sitzung mit der Direktion geladen gewesen, wo es um die künftigen Veränderungen innerhalb der Institution gegangen sei.

Laut dem VPOD sei das Personal mit diesen Vorschlägen aber nicht zufrieden. Es fordere weiterhin, dass die Direktion seine Bedürfnisse ernster nehme und die personellen Wechsel sowie die Arbeitsplanung besser organisiere.

jcg

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema