Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Wallis hat ein Wolf erstmals Rinder gerissen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BrigDass Wölfe Schafe reissen, ist in den Walliser Alpen Alltag. Auch Kälber wurden bereits angegriffen. Nun hat der Wolf letzte Woche jedoch erstmals erwachsene Rinder angefallen. Das eine Rind war 200 Kilogramm schwer; der Wolf frass es zur Hälfte auf. Das zweite Rind konnte fliehen, wurde beim Angriff jedoch schwer verletzt.

Thomas Briner, Zoologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundesamts für Umwelt, kann die Sorgen der Bauern nachvollziehen. Doch gibt er zu Bedenken: «In der Natur hat es immer Jäger und Beutetiere gegeben». Es erstaunt ihn nicht, dass der Wolf nun auch erwachsene Rinder reisst: «Er ist ein Opportunist». rag/BZ

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema