Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Immer mehr Bürger aus der EU leben in der Schweiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Von August 2007 bis Ende August 2008 stieg die Zahl der Ausländer aus den 27 EU- und den Efta-Staaten in der Schweiz um 7,9 Prozent, wie das Bundesamt für Migration (BFM) am Dienstag mitteilte. Demgegenüber wurden lediglich 0,5 Prozent mehr Bürgerinnen und Bürger anderer Staaten gezählt.

Der Ausländeranteil an der Schweizer Bevölkerung betrug Ende August 21,3 Prozent, 0,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Über 1,6 Millionen Ausländerinnen und Ausländer – exakt 1 618 847 – lebten Ende August im Land. Von ihnen stammten rund 1,007 Millionen Personen aus den 27 EU- und den Efta-Staaten. sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema