Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Imogen Cooper statt Yundi

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Imogen Cooper statt Yundi

Bei den International Piano Series spielt morgen die Pianistin Imogen Cooper. Die Britin gilt als eine der wichtigsten Interpretinnen des klassischen Klavier-Repertoires. In Freiburg erkundet sie die «parallelen Pfade» von Chopin und Schumann, beide geboren im Jahr 1810. Sie spielt die Humoreske op. 20 von Schumann sowie die Nocturnes op. 62 und die Ballade Nr. 1 in g-Moll op. 23 von Chopin. Cooper ersetzt mit dem Konzert den chinesischen Pianisten Yundi, der seinen Auftritt in Freiburg aus familiären Gründen abgesagt hat. cs

Aula Magna, Universität Miséricorde, Freiburg. Sa., 7. März, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema