Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In allen Bezirken mehr Arbeitslose gemeldet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Der Glane-, der Vivisbach- und der Seebezirk verzeichnen den grössten Anstieg (+0,4 Prozent), der Broye- und der Sensebezirk (+0,1 bzw. +0,2 Prozent) den geringsten. Insgesamt belief sich die Arbeitslosenquote im Januar auf 3,2 Prozent; das entspricht 4036 Personen. Dies sind 0,3 Prozent oder 349 Personen mehr als im Vormonat. Der Stand entspricht aber ziemlich genau den Zahlen vom Januar 2011.

Besonders betroffen von der steigenden Arbeitslosenquote sind männliche und ausländische Stellensuchende, vor allem in den Bereichen Bau, Verkehr und Transport, Metallindustrie oder Autohandel.

Gleichzeitig vermelden die regionalen Arbeitsvermittlungszentren mehr offene Stellen als im Vormonat.

Beim Freiburger Amt für den Arbeitsmarkt sind im Januar acht neue Gesuche für Kurzarbeit eingegangen.uh

Mehr zum Thema