Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In Bellechasse ist das Klima vergiftet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zwölf-Stunden-Schichten und eine Spezialisierung auf Sicherheitsaufgaben oder Arbeiten in den Ateliers: Diese wesentlichen Neuerungen sah ein neues Dienstsystem für die Anstalten Bellechasse vor und sorgte beim Personal für heftigen Widerstand. Nun hat die Verwaltungskommission die Reform zwar aufgegeben, aber das Misstrauen bleibt. Mitarbeiter haben sich an die Presse gerichtet und von einem «Vertrauensverlust zwischen dem Personal und dem Direktor» gesprochen. Die Vorwürfe an Direktor Franz Walter reichen von seiner Rolle beim Reformprojekt bis zu einem autoritären und unberechenbaren Führungsstil. Er führt die Missstimmung auf den Personalmangel zurück. Staatsrat Erwin Jutzet sagt, er versuche in seiner Amtszeit noch zu kitten, was möglich ist.

uh

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema