Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In den Freiburger Voralpen hat die Skisaison begonnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Mittwoch um 13 Uhr war es endlich so weit: Die Kaisereggbahnen in Schwarzsee konnten zum ersten Mal in dieser Wintersaison Skipisten eröffnen. «In der Nacht auf Mittwoch hat es 20 bis 30 Zentimeter geschneit, deshalb konnten wir so schnell reagieren», sagt Geschäftsleiter Erich Brülhart. Offen sind der Sessellift Riggisalp, der Bodenlift sowie der Trainerlift. Die Vierersesselbahn am Kaiseregghang ist jedoch noch geschlossen. «Dort hat der Wind den Schnee verblasen», so Brülhart. Er hofft, dass die Skistation ihr Angebot bis zum Wochenende hin stets steigern und dann auch den Lift und die Pisten an der Kaiseregg eröffnen kann.

Fortschritte auch in Jaun

Auch in Jaun sind seit gestern zusätzliche Pisten offen–die Vierersesselbahn ist jedoch auch dort noch nicht in Betrieb. Betriebsleiter Thomas Buchs ist zuversichtlich, dass sich dies bis am Samstag ändert und dann auch die blaue Piste des Gastlosenexpress sowie der Schlittelweg in Betrieb genommen werden können. Ein Blick auf die Internetportale der anderen Freiburger Skistationen zeigt, dass sich fast überall etwas tut. In der Berra waren gestern nebst der Kombibahn zwei weitere Skilifte in Betrieb und auch in Charmey waren die Pisten teilweise offen. Am Moléson war nur die Piste im Dorf offen. ak

Meistgelesen

Mehr zum Thema