Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In diesem Heimspiel geht es für Bulle darum, vor e

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In diesem Heimspiel geht es für Bulle darum, vor eigenem Publikum ein gutes Resultat zu erzielen und damit wieder die zwei Bonuspunkte einzufahren.

Allerdings werden sich die Fans nicht wieder mit einer knappen Niederlage wie gegen Vaduz zufrieden geben, auch wenn die Ausgangslage mit dem 2:1-Sieg genau gleich ist. Laut Trainer Steve Guillod soll nun das erste Heimtor in dieser Saison erzielt werden. Denn dann müsste Baden schon dreimal treffen, um zu den zwei Bonuspunkten zu kommen. Die Vorteile liegen also bei den Greyerzern, trotzdem ist die Partie recht offen, denn die Aargauer stellen trotz der Niederlage ein gutes und erfahrenes Team.

Voelin für Bytyqi

Normalerweise ändert man ja ein siegreiches Team nicht, doch in diesem Fall schon. Der für eine Partie gesperrte Spielmacher Voelin kehrt in die Mannschaft zurück. Er wird wohl den für einige Tage abwesenden Faton Bytyqi ersetzen, dieser heiratet nämlich in seinem Heimatland. Ausser dem mitreisenden Bruder Artan sind alle Spieler an Bord. Noch etwas angeschlagen ist De Souza.

Spielbeginn in Bulle: heute Freitag um 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema