Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In einem Wohnhaus in Marly hat es gebrannt 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel einer Patrouille der Kantonspolizei auf, dass es in einem Haus in Marly brannte. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen, wie die Polizei mitteilt. Die Bewohner des Hauses wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht. Ein Mann und eine Frau erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, sie mussten aber nicht ins Spital. Für drei Katzen kam jedoch jede Hilfe zu spät: Sie verendeten in den Flammen.

Der Mieter der beschädigten Wohnung, der zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht zu Hause war, konnte bei Familienangehörigen untergebracht werden. Die anderen Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen, nachdem die Feuerwehr die Räumlichkeiten belüftet hatte.  Die genaue Brandursache ist noch unklar. Eine Untersuchung läuft.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema