Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In Freiburg entsorgte Velos bekommen in Afrika ein zweites Leben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stadt Freiburg ist neu offizieller Partner des Vereins Velafrica. Das schreibt die Stadt in einem Communiqué. Alle Velos, die zur Abfallsammelstelle Neiglen gebracht werden, sollen so in Afrika weiterbenutzt werden.

Dazu reparieren Mitarbeitende des Vereins für aktive Arbeitsmarktmassnahmen in Düdingen die Drahtesel. Der Verein setzt sich für die berufliche Wiedereingliederung ein. Velos, die nicht repariert werden können, kommen ins Ersatzteillager.

Der Verein Velafrica transportiert sie schliesslich in sieben Länder: nach Südafrika, Madagaskar, Tansania, an die Elfenbeinküste, nach Ghana, Burkina Faso und Gambia.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema