Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In Marly kommt es zur Kampfwahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 30. Juni wählen die Bürgerinnen und Bürger von Marly ein neues Generalratsmitglied. Dabei kommt es zur Kampfwahl zwischen einer SVP-Kandidatin und einem Vertreter der GLP, wie Gemeindeschreiber Nicolas Gex gestern den FN sagte. Die 27-jährige Sekretärin Astrid Kropf ist zwar kein SVP-Mitglied, tritt aber für die Volkspartei an. Die Grünliberalen schicken den 49-jährigen Buchhalter Moncef Amari ins Rennen. Gestern Mittag war Eingabeschluss für die Listen. Nötig wird die Ersatzwahl, weil SVP-Generalrat Nicolas Penseyres aus dem Parlament zurückgetreten ist und die SVP-Liste leer ist, so dass niemand nachrutschen kann.

Im 50-köpfigen Gemeindeparlament stellen SP und CVP mit je zwölf Sitzen die grössten Fraktionen. Die Freisinnigen sind mit neun Sitzen die drittstärkste Kraft im Generalrat, die SVP hat acht Sitze. Die Bürgerbewegung Marly Voix hat vier Sitze inne, die Grünen besetzen drei, die Grünliberalen zwei Sitze.

njb

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema