Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In Sugiez plant Groupe E ein neues Fernwärmenetz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Murtner Unternehmer Christian Haldimann wird Sugiez mit Wärme aus seiner Biogasanlage im Galmizer Chablais versorgen. In diesem Monat werden die ersten Rohre für das Fernwärmenetz verlegt. Die Kosten für den Bau des Netzes sowie dessen Wartung übernimmt das auf Wärmeproduktion und -verteilung spezialisierte Unternehmen Groupe  E Celsius. Für die ersten zwei Bauphasen werden rund drei Millionen Franken veranschlagt. In Sugiez verzichtet das Energieunternehmen zum ersten Mal darauf, die Wärme selbst zu produzieren. Sie kauft die Abwärme der Kompostieranlage Seeland  AG, die Haldimann gehört. Der Unternehmer möchte seinen Betrieb nun weiter ausbauen zu einem Biomassenzentrum und Energiepark. Unter anderem will er bald eine Holzschnitzelheizung errichten.

jmw

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema