Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Indierocker interpretieren den «King»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Ausgerechnet in der Bar Elvis et moi, von ihrer Besitzerin Valentine Jaquier praktisch als Schrein für Elvis Presley eingerichtet, wagen sich die Musiker des auf Alternative Musik spezialisierten Labels Saïko Records an die Lieder des «King». «Saïko vs. Elvis» nennt sich das Ganze, wobei es natürlich nicht darum geht, den «King» zu verhunzen, der Abend soll eine Hommage sein. Auftreten werden Laure Betris alias Kassette, Jeff Albelda von To the Vanishing Point, Frédéric Oberholzer alias Toronaut, Sänger der Black Cargoes, die Malone Brothers from South Dakota und die Band von Labelboss Mario Weiss, Tasteless. pj

Elvis et moi, Murtengasse 13, Freiburg. Fr., 2. Dezember, 22 Uhr.

Mehr zum Thema