Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Informatikerin an der Spitze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Über die ganzen fünf Projektjahre hinweg stand der Beruf der Informatikerin an der Spitze des gewünschten Schnupperberufes. Rund ein Viertel der angemeldeten Frauen interessierte sich für die Informatik: 85 Frauen aus Deutschfreiburg und über 160 aus dem französischen Teil.

An zweiter Stelle des Interesses lag in Deutschfreiburg der Beruf der Malerin, gefolgt von der Bauzeichnerin, der Autolackiererin und der Automechanikerin. 23 Frauen wiederum haben ein Praktikum als Schreinerin absolviert. Kein Interesse fanden u.a. die Berufe wie Kaminfegerin, Heizungsmonteurin, Uhrmacherin, Plattenlegerin, Metzgerin oder Lastwagenfahrerin.
«Rund 30 Prozent der Teilnehmerinnen in Deutschfreiburg fasste nach dem Praktikum eine atypische Berufswahl ins Auge», sagt Regula Kuhn Hammer, Co-Leiterin des Gleichstellungsbüros.
Wie das Büro schreibt, waren 92 Prozent der jungen Frauen mit den Erfahrungen zufrieden und würden ein solches Schnupperpraktikum auch andern weiterempfehlen.

Mehr zum Thema