Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Information für die Stimmbürger war rechtens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das Kantonsgericht sah keinen Fehler in der Informationspolitik des Kerzerser Gemeinderates im Zusammenhang mit der Abstimmung über die Einführung eines Generalrates. Die Abstimmungsbroschüre, gegen die ein Bürger Beschwerde eingereicht hatte, hätten die Ortsparteien zu verantworten. Und diese seien nicht zu Ausgewogenheit verpflichtet, so das Kantonsgericht. Deshalb sei die Beschwerde abgewiesen worden. Hätte der Gemeinderat die Broschüre geschrieben, hätte er allerdings mehr Vorsicht walten lassen müssen. fca

 Bericht Seite 2

Mehr zum Thema