Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Initiative zu Urlaub für Väter in Vorbereitung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sozialkommission des Nationalrats hat beantragt, der parlamentarischen Initiative von Martin Candinas (CVP) für einen zehntägigen Vaterschaftsurlaub keine Folge zu leisten. «Das zeigt, dass der längst fällige Vaterschaftsurlaub erst zur Realität wird, wenn die Bevölkerung das Heft mittels Volksinitiative selber in die Hand nimmt», sagt Matthias Kuert Killer, Leiter Sozialpolitik bei Travail Suisse, dem unabhängigen Dachverband der Arbeitnehmenden.

Für Matthias Kuert Killer ist der Bedarf eines Vaterschaftsurlaubes längst erwiesen, denn dieser trage viel zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für junge Familien bei. Eine repräsentative Umfrage zeige, dass ein Grossteil der Bevölkerung einen Vaterschaftsurlaub befürworten würde. «Ohne den Druck einer Volksinitiative zum Thema Vaterschaftsurlaub wird sich nichts bewegen», ist Matthias Kuert Killer überzeugt. Deswegen habe sich Travail Suisse bereits im Dezember entschieden, zusammen mit weiteren Organisationen eine Volksinitiative vorzubereiten. tr

 

Meistgelesen

Mehr zum Thema