Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Institut für Antike öffnet seine Türen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Institut für Antike und Byzanz führt morgen Samstag von 8.45 bis 13.30  Uhr einen Tag der offenen Tür durch. Der Anlass findet in den Räumlichkeiten des Instituts an der Pierre-Aeby-Gasse  16 sowie ab 11.30  Uhr im Auditorium  C der Universität Miséricorde statt.

Während des Morgens sind mehrfach Vorträge zu Themen rund um den Frieden zu hören, beispielsweise aus dem Gesichtspunkt der Archäologie oder des römischen Rechts. Um 11.30  Uhr hält Paul Mattei, Professor an der Universität ­Lyon, ein Referat zum Thema: «Le bien de la paix et le droit à la guerre selon Saint-Augustin.»

Wie das Institut mitteilt, ist es das Ziel des Anlasses, die Aktivitäten des Instituts sowohl einem universitären als auch einem nicht-universitären Publikum näherzubringen.

uh

Mehr zum Thema