Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Integration von Migranten braucht Personal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei Hausaufgaben helfen, erklären, wie die Krankenkassen oder die öffentlichen Verkehrsmittel funktionieren: Solche Tätigkeiten für Migrantenfamilien nehmen das Jugendrotkreuz sowie der eritreische Verein Hiwot im Rahmen des Projekts «Desta» in der Stadt Freiburg wahr. Ziel ist, dass junge Freiwillige jede Woche eine Migrantenfamilie besuchen, um einen kulturellen Ausflug zu machen, bei administrativen Belangen zu helfen oder einfach eine menschliche Beziehung aufzubauen.

Das Projekt läuft seit 2015; derzeit kommen rund 50 Familien in den Genuss dieser Besuche. Doch die Nachfrage sei nicht gedeckt, schreibt die Gesundheitsdirektion nun in einer Mitteilung. Die beiden Vereine suchen deshalb zur Verstärkung ihrer Teams nach neuen Freiwilligen. Dazu wurde ein Video erstellt und eine Kommunikationskampagne gestartet. Für die Umsetzung der Integrationsprogramme sind die Fachstelle für die Integration der Migranten und für Rassismusbekämpfung sowie das Kantonale Sozialamt zuständig.

uh

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema