Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Investitionen für Bauprojekte gesprochen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An seiner letzten Sitzung vor dem Jahreswechsel hat der Gemeinderat von Laupen mehrere Investitionsvorhaben gutgeheissen und Beiträge für deren Realisierung gesprochen. So stiess er gemäss einer Mitteilung der Gemeinde die bauliche Sanierung der Aula der Schule an und genehmigte eine erste Tranche von 20 000 Franken für den sofortigen Ersatz der Tonanlage. Insgesamt sind für die Arbeiten 250 000 Franken reserviert.

Weitere 30 000 Franken hat der Gemeinderat von Laupen brutto für die Verbesserung des Löschschutzes und der Erschliessung der Trinkwasserversorgung in der Arbeitszone Oberau vorgesehen. Die Infrastruktur entspreche nicht mehr den technischen und rechtlichen Anforderungen für das Gewerbe und die Industrie, argumentiert der Gemeinderat. Mit der Planung der Sanierungsarbeiten an der Mühlestrasse, welche auf schätzungsweise 560 000 Franken zu stehen kommen werden, beschloss der Gemeinderat auch einen vorgezogenen Kredit von 22 000 Franken für die Arbeiten der Projektierung und Bauleitung für die Strasse und das Trottoir.

Die Zukunft der Antenne

Schliesslich soll die Analyse der Netzinfrastruktur der Ortsantenne Laupen die Gemeinde auf 35 000 Franken zu stehen kommen. Die genaue Überprüfung wird dem Gemeinderat eine eingehende Beurteilung der Netzinfrastruktur und der möglichen Szenarien für die Zukunft ermöglichen. Möglich sind laut der Mitteilung sowohl der Ausbau, der Verkauf oder die Pacht der Anlage. fca

Meistgelesen

Mehr zum Thema