Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Irans Regierung verteidigt höhere Benzinpreise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das staatliche und geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Chamenei, hat nach den gewaltsamen Protesten von Samstag die umstrittene Erhöhung der Benzinpreise verteidigt. Der Schritt, die Kraftstoffpreise zu erhöhen und Benzin zu rationieren, basiere auf Empfehlungen von Experten und solle beibehalten werden. Er rief aber dazu auf, bei anderen Wirtschaftsgütern von Preissteigerungen abzusehen. Die politische Führung will zudem mit harter Hand gegen die Protestierenden vorgehen.

vau/TA

Bericht Seite 19

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema