Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Isländische Gerüchte und Halbwahrheiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der 23-jährige Làrus arbeitet in einem Altersheim in den Westfjorden Islands–und dealt nebenbei mit Drogen. Im Heim trifft er auf Grìmur: Der Heimbewohner, der mit niemandem mehr spricht, wird auch «der Schlächter» genannt. Es wird gemunkelt, er habe seine Schwester auf offener See über Bord geworfen. Làrus kennt ihn aus seiner Kindheit: Damals hat er mit seinen Freunden dem Aussenseiter Grìmur das Leben schwer gemacht. Nun schliessen sie langsam Freundschaft. Und Lars kommt hinter das Geheimnis in Grìmurs Leben.

Der Autor Joachim B. Schmidt ist ein Bündner Bauernssohn. Der 32-Jährige lebt seit gut sieben Jahren als Journalist, Autor und Gelegenheitsarbeiter in Island. Er hat Kurzgeschichten veröffentlicht; «In Küstennähe» ist der erste Roman des Erzähltalents. njb

 Joachim B. Schmidt: «In Küstennähe», Roman, Landverlag Langnau, 2013.

Meistgelesen