Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ist die Parteinahme korrekt?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Brief an die FN

Ist die Parteinahme korrekt?

Die Wahlen sind vorbei, hohe Wellen haben sie nicht geschlagen, wir können uns getrost zurücklehnen, da sich ja nicht viel ändern wird. Unsere Gemächlichkeit kann weitergehen.Ganz allgemein stellt sich aber bei der Wahlpropaganda die Frage, wer wen in welcher Form unterstützen kann und darf. Am Donnerstag, 18. Oktober 2007, erschien in den FN ein Selbstinserat von Ruedi Vonlanthen. Eine Tatsache, die an und für sich nichts Spezielles und auch nichts Erwähnenswertes wäre. Aber, und nun kommt die Krux: Nicolas Bürgisser, seines Zeichens Oberamtmann des Sensebezirks, preist unseren obenerwähnten Kandidaten für die Wahlen 2007 an. Dies nicht als Privatperson, sondern in seiner Funktion als unser Oberamtmann. Für mich stellen sich, wenn nicht rechtliche, so doch Fragen der Korrektheit. Darf ein Oberamtmann, der ja Vertreter des ganzen Bezirks sein sollte (von seiner Funktion her so definiert!), überhaupt für einen bestimmten Kandidaten in einem Inserat Stellung nehmen? Ich gebe keine Antwort, hoffe aber, dass sich sowohl unser Grosser Rat als auch unser Staatsrat um die Angelegenheit kümmern werden. Ich, und mit mir sicher noch andere Wählerinnen und Wähler, wir sind gespannt auf die Antworten unserer Behörden und Vertreter im Parlament. Daniel Raemy, Düdingen

Mehr zum Thema