Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jahresbeginn mit hoher Beteiligung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kegelklub «La Clef» in Freiburg eröffnete mit seiner Meisterschaft in der zweiten Januarhälfte das Sportjahr 2005. Mit 217 Teilnehmenden konnte eine hohe Beteiligung verzeichnet werden. In der Kategorie 1 gewann Marcel Bichsel, Andwil, mit 1664 Holz, nur ein Kegel vor Niklaus Küng, Jonschwil, und Michael Giger, Halten.

Der beste Freiburger, Roman Mäder, Burg-Murten, klassierte sich mit 1640 Holz auf dem 7. Rang. In den Kategorien 2 und 3 konnten sich Freiburger an die Spitze setzen. Johann Catillaz, Freiburg, gewann mit 1626 Holz in der Kategorie 2, und Niklaus Julmy, Rechthalten, war in der Kategorie 3 nicht zu schlagen. Der junge Genfer Franck Burri kegelte in der Kategorie 4 stolze 779 Holz.
Bei den Senioren war die Latte einmal mehr hoch angesetzt. Mit 805 Holz (100 Würfe) ist schon keine Auszeichnung mehr zu holen. Der beste Freiburger, Hans Hachen, Kerzers, erreichte mit 825 Holz den vierten Rang. Jakob Siegrist, Ostermundigen, musste in der Altersklasse nur dem Seriensieger Alois Embacher, Zürich, den Vortritt lassen.
Cindy Beyeler, Schwarzsee (Junioren), Heidi Iseli, Ins, (Nichtmitglieder Damen) und Moritz Siegenthaler, Kerzers (Nichtmitglieder Herren) heissen die weiteren Keglerinnen und Kegler, die sich über einen 1. Rang freuen können.

Mehr zum Thema