Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

James Cooks letzte Reise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Roman «Letzte Reise» ist eine gute Einstimmen auf die Ausstellung «James Cook» in Bern. Der britische Seefahrer unternahm im 18. Jahrhundert drei Expeditionen in die Südsee (s. FN 16. Oktober). In ihrem historischen Roman schildert die Holländerin Anna Enquist farbenprächtig Cooks Abenteuer, erzählt aber vorab das Leben der Frau Elisabeth, die in England immer wieder auf ihren Gatten wartet. Das Buch über die Leben Elisabeths als Frau, Mutter, Geliebte und Verlassene ist eine wunderbare Einstimmung auf die Ausstellung, die noch bis Mitte Februar läuft. il

Anna Enquist: «Letzte Reise», Roman. Verlag Luchterhand, 2005, 400 S.

Mehr zum Thema