Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jauner Alpen besser mit Wasser versorgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Alpen in der Region Schattenhalb bei Jaun sollen eine bessere Wasserversorgung erhalten – auch im Hinblick auf künftige trockene Sommer. Der Forstbetrieb Schwyberg hat für die Weggenossenschaft Stillwasserwald ein Projekt ausgearbeitet, das derzeit öffentlich aufliegt, wie dem Amtsblatt zu entnehmen ist. «Wir werden frische Quellen fassen und ältere Quellfassungen, bei denen derzeit Wasser verloren geht, sanieren», erklärt Pascal Jungo vom Forstbetrieb Schwyberg.

Im Projekt enthalten ist auch die Sanierung des Wegs vom Gross Rüggli zum Roten Sattel. «Der Weg ist heute nur bei trockener Witterung mit einem guten 4×4-Fahrzeug befahrbar», sagt Jungo. In Zukunft soll er auch sonst befahrbar sein, um zum Beispiel bei Notfällen reagieren zu können. Im gleichen Zug wird ein Hangrutsch unterhalb der Strasse beim Chli Rügg­li saniert. Noch sei die Strasse stabil, das könne sich aber ändern, sagt Jungo. «Wenn wir hier sowieso Arbeiten durchführen, ist es sinnvoll, den Hang zu stabilisieren.» Die Arbeiten zur Sanierung der Wasserversorgung und des Wegs sollen im kommenden Frühling oder Sommer beginnen.

nas

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema