Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jazz-Parade: Ein «Buuregiel» in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Seeländer Mundartrocker George hat diesen Mai bereits sein viertes Album veröffentlicht und mit dieser «Buuregiel» betitelten CD trat er am frühen Freitagabend zum ersten Mal in der Stadt Freiburg auf. Die familiäre Atmosphäre auf dem Python-Platz schien ihm und seiner Band sehr zu gefallen, und er dankte artig für die «schöne Kulisse» an der Jazz-Parade. Mit lüpfigen Rhythmen, eingängigen Melodien und persönlichen Texten über Heimatgefühle und Herzschmerz konnte er Jung und Alt schnell einmal für sich gewinnen. Fetzige Bluesrock-Stücke blieben in der Überzahl, wechselten sich aber mit langsameren Nummern angenehm ab. Beim Lied «Sinnlos», in welchem sich George kritisch mit Raserunfällen auseinandersetzt, sorgte in die Luft geschossener Rauch sogar für Spektakel wie bei einem grossen Stadionkonzert. fa

Mehr zum Thema