Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jeizinen – ein Geheimtipp

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Von Gampel aus erreicht man Jeizinen seit sechzig Jahren mit der Luftseilbahn. Wer es sportlicher mag, kann den Aufstieg auch zu Fuss in Angriff nehmen. Die Fahrt nach oben dauert rund sieben Minuten. In Jeizinen angekommen, öffnet sich ein weites Panorama über das Rhonetal.

Die kleine Siedlung hält einige Überraschungen bereit. Spannende Geschichten lauern hinter alten Hausfassaden. Aber nicht nur historisch Interessierte kommen hier auf ihre Kosten. Ein vielfältiges Kulturangebot verspricht Abwechslung. Neben den Konzerten von «Rock uf um Bärg» erfreut sich auch der «Kulturpunkt» grosser Beliebtheit. Die alte Kapelle wird immer ­wieder zur Bühne für Kon­zerte, Lesungen und Filmvorführungen.

Wandmalereien in der Kirche

Seit den 1960er-Jahren steht auch eine moderne Kirche im Ort. Im Inneren sind Wandmalereien des Walliser Malers Alfred Grünwald zu sehen. Aufgrund seiner schweren Krankheit war er in der Ausführung allerdings auf die Hilfe seines Freundes Willi Dreesen angewiesen.

Von Jeizinen aus gelangt man zu Fuss oder bequem mit dem Sessellift nach Aufhängen. Die Fahrt dauert acht Minuten. Für die Wanderung sollte man rund zwei Stunden einberechnen. Der Weg lohnt sich: Oben angekommen, blickt man auf sechzehn Viertausender. Wer Alpkäse und Ziger mag, kann die Wanderung mit einem Abstecher in die Käserei verbinden.

Wandern und Biken

Die Region ist bei Wanderern beliebt. Auch die Meiggen­alp ist von Jeizinen aus bequem zu erreichen. Wer auch längere Wanderungen schätzt, kann Ferden im Lötschental in vier Stunden zu Fuss erreichen. Neben Wanderern kommen auch Biker auf ihre Kosten: Von Jeizinen führen diverse Bikestrecken hinunter ins Tal. Ein grosszügiger Spielplatz erfreut sich zudem bei Familien grosser Beliebtheit, und ein Klettersteig bietet die Möglichkeit, auch unwegsames Gelände zu erkunden.

Für ihre diesjährige Sommerserie spannen die «Freiburger Nachrichten» mit dem «Walliser Boten» zusammen und stellen ihren Leserinnen und Lesern Wanderungen, Familienausflüge und Geheimtipps im Kanton Freiburg und im Wallis vor.

Anreise

Mit Bahn, Bus und Luftseilbahn

Jeizinen ist mit dem Auto von Visp in rund vierzig Minuten zu erreichen. Schneller gehts mit Bus und Seilbahn. Von Visp aus müssen 13 Minuten eingerechnet werden bis zur Ankunft bei der Talstation Jeizinen. Am Bahnhof Gampel muss man allerdings auf den Bus umsteigen. Die Fahrt mit der Luftseilbahn nach Jeizinen nimmt anschliessend noch sieben Minuten in Anspruch.

hm

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema